Etwas für die eigene Gesundheit zu tun, mehr Sport, weniger Rauchen, Diät halten – das sind übliche Vorsätze für ein neues Jahr.

Genauso wichtig ist es, sich um die seelische Gesundheit zu kümmern – getreu unserem Motto „Zeit für Sein“.

Hier folgen  5 Tipps, wie sie im Alltag Kraft tanken können, um Energie für die Anforderungen des Lebens zu haben.

Tipp 1 – Bewegung

Immer wieder wird auch in Studien darauf hingewiesen, dass moderate Bewegung zu einem gesunden und längeren Leben beitragen kann. Gerade in der Winterzeit ist es auch für unsere Seele wichtig, möglichst viel Tageslicht zu erhaschen – denn die Bildung von Vitamin D im Körper ist durch mangelnde Sonneneinstrahlung stark eingeschränkt. Die Bewegung an der frischen Luft macht den Kopf frei, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt unsere Abwehrkräfte.

Tipp 2 – Innehalten

Genauso wichtig ist es, bewusste Pausen einzulegen. Sei es bei einer Tasse Tee oder einer kurzen Meditation. Dazu brauchen Sie nichts weiter, als einen ungestörten Platz und 10 Minuten Zeit. Atmen Sie bewusst ein und aus. Ihre Gedanken müssen Sie nicht unterdrücken – lassen Sie sie einfach vorbeiziehen – wie eine Wolke am Himmel. Eine solche Pause können Sie auch gut mit dem nächsten Tipp verbinden.

Tipp 3 – Begegnungen

Treffen Sie sich mit Menschen, mit denen Sie gern zusammen sind. Es gibt fast nichts, was mehr zur seelischen Gesundheit beiträgt, als sich offen und ehrlich mit Menschen auszutauschen, denen wir vertrauen. Laden Sie doch einen lieben Menschen einfach mal zu einem Tee in einem gemütlich Café ein und verbinden Sie das mit einem anschließenden Spaziergang.

Tipp 4 – Etwas Neues Lernen

Wer sich neuen Erfahrungen öffnet, erweitert seinen Horizont und trainiert die Denkfähigkeit und geistige Flexibilität. Außerdem ist auch diese eine gute Gelegenheit, mit interessanten Menschen zusammen zu treffen, die ähnliche Interessen haben. Probieren Sie doch einen unserer Präventionskurse aus! Wir haben viele verschiedene Kurse im Angebot. Oder beschäftigen Sie sich mit verschiedenen Entspannungstechniken, die gleich auch für den nächsten Tipp relevant sind.

Tipp 5 – Gesunder Schlaf

Statt schlaflos im Bett zu liegen und zu grübeln, ist es oft sinnvoller, aufzustehen und etwas Entspannendes zu tun. Schreiben Sie ihre Grübeleien auf, um sie loszuwerden. Trinken Sie eine Tasse Tee, nehmen Sie eine warme Dusche – aber halten Sie sich von Bildschirmen, Handy und Internet fern – das Licht, dass Monitore ausstrahlen, unterbindet die Bildung von Melanin, welches für den Tiefschlaf wichtig ist.

Mit diesen Tipps gehen Sie hoffentlich gestärkter und entspannter in Ihren Alltag mit all‘ seinen Anforderungen! 

Foto von Nine Köpfer auf Unsplash


zum Newsarchiv