akupunktur_3112462

Akupunktur

Akupunktur – Therapie mit Energie

Die Akupunktur ist eine Therapieform, die ihre Wurzeln im System der Traditionellen Chinesischen Medizin von vor etwa 2.500 Jahren hat. Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden Lebenskraft, auch Lebensenergie, chinesisch Qi, genannt, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen.

Die Lebensenergie ist in ständigem Fließen, immer in Bewegung, Veränderungen bewirkend. Auch die Funktionen innerer Organe wie Atmung, Verdauung der Nahrung, Körperabwehr, Muskelbewegungen wird von der Lebensenergie hervorgebracht und durch sie beeinflusst. Ähnlich wie die Flüsse das Land durchziehen, ziehen Energiebahnen, Meridiane genannt, durch den Körper und versorgen ihn mit der lebensnotwendigen Energie. Auf diesen Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte, mit deren Hilfe man die Energieflüsse beeinflussen und regulieren kann.

Wenn man gesund ist, fließt die Lebensenergie in Harmonie, die Funktionen der Organe sind kräftig und ungestört. Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie Qi zurückzuführen, entweder liegt eine Schwäche oder eine Fülle der Lebenskräfte vor. Auch Blockaden im Lebensenergiestrom können Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen.

Die Nadelung der Akupunkturpunkte hat eine harmonisierende Wirkung, Fülle wird gedämpft, Schwäche angeregt und Blockaden gelöst, so dass ein ungestörtes harmonisches Fließen gefördert wird.

Die Ohrakupunktur / Aurikulotherapie ist, losgelöst von der chinesischen Akupunktur, eine eigenständige Methode, die zwar auch Nadeln benutzt, aber davon ausgeht, daß verschiedene Ohrregionen zu bestimmten Körperorganen zuzuordnen sind und sich letztlich so der ganze Körper auf die Ohrmuschel projeziert.

Diese Projektion des ganzen Menschen auf bestimmte Körperregionen nennt man Somatotopie („soma“=Körper, „topos“=Ort (griech.)).

Bei der Schädelakupunktur entdeckt und erforscht durch den japanischen Dr. T. Yamamoto werden über Basispunkte am Schädel vor allem Schmerzen und motorische Störungen des Bewegungsapparates sowie Lähmungen der Extremitäten behandelt. Innere Erkrankungen werden vornehmlich durch Nadelakupunktur der sog. Y-Punkte in der Schläfenregion behandelt.

Welche Formen der Akupunktur wenden wir an?

In unserer Praxis werden die Körperakupunktur, Ohrakupunktur / Aurikulotherapie nach Dr. P. Nogier, die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) und die modifizierte Augenakupunktur nach Prof. Boel durchgeführt. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Praxisteam.

Die Akupunktur ist eine reine Privatleistung, welche durch Ihre private Krankenzusatzversicherung als auch durch Ihre private Krankenvollversicherung bezahlt werden kann.

Herr Wielobinski verfügt über eine umfangreiche Ausbildung in der Akupunktur. So studierte er unter anderem bei Herrn Prof. M.D. Heping Yuan (University Guangxi, China), Herrn Prof. HP Franz Thews und Herrn Prof. Dr.  John Boel (Aulum, Dänemark), welche mit dem Abschluss „A-Diplom“ ausgezeichnet wurde.

zurück zur Übersicht Therapieinfo