Bitte warten...Seite wird geladen



Aus unserer Praxis

Neuigkeiten aus dem Bereich der Physiotherapie

newsvorlage_2019-oktober-1200x800.jpg

Liebe Kunden der Praxis Wielobinski!

Am Samstag, den 02.11.2019, eröffnen wir den dritten Standort der Praxis Wielobinski und laden Sie hierzu herzlich ein! Von 11-18 Uhr können Sie sich in den Bereichen Ergotherapie, Physiotherapie und Osteopathie umsehen sowie unsere bekannten und neuen Trainingsgeräte kennen lernen!

Wo?
Zschertnitzer Straße 48, 01219 Dresden (ehemals Bürogebäude der WGS „Glückauf“)

Was erwartet Sie?
Wir führen Sie durch die neuen Räumlichkeiten der Praxis und den neuen Kursraum. Lernen Sie unser neues Dr. Wolff Rücken & Gelenkzentrum kennen!
Bestehen bleiben der Dr. Wolff Dehnzirkel® und die Herz-Kreislauf Geräte.

12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 17:00 Uhr halten wir den Vortrag „Tschüss Rückenschmerz durch segmentale Stabilisation“.

Außerdem?
Ein leckeres Buffett, Sektempfang, Kinderhüpfburg & Kinderschminken, eine Tombola mit tollen Preisen u.v.m.

🚗 Kostenfreie Parkplätze sind ausreichend vorhanden

🚌 Buslinie 87 hält direkt vorm Haus und die Haltestellen der Linien 63, 66 und 75 sind ca. 300m entfernt
¬

__

Foto von Sagar Patil auf Unsplash


newsmeldung_januar-19.jpg

Wieder mal nur Vorsätze gefasst?

Ein neues Jahr hat begonnen und damit stehen wie jedes Jahr gute Vorsätze auf dem Plan. Auch 2019 will jeder zweite in Deutschland mehr Sport treiben, abnehmen und auf gesündere Ernährung achten.

Löbliche Vorsätze, doch schon nach wenigen Wochen sind diese guten Vorsätze meist dahin. Woran liegt das?

Infografik: Die guten Vorsätze für 2019 | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Vorsätze sind unkonkret

Im Gegensatz zu Zielen bleiben Vorsätze meist unkonkret. Mit einem Ziel können Sie dagegen festlegen, was genau Sie bis wann erreicht haben wollen. Am besten geht das schriftlich.

Damit ist schon mal ein guter Anfang gemacht. Der nächste Schritt ist die Planung der Zwischenschritte und Maßnahmen, die erfolgen müssen, damit Sie Ihre Ziele erreichen.

Hilfreich ist es außerdem, wenn Sie sich Strategien überlegen, die Sie auch bei Hindernissen wieder motivieren. Denn Willenskraft allein reicht meist nicht aus.

Vom Vorsatz zum Ziel

Ein Beispiel, wie Sie vom Vorsatz zu einem Ziel und einem realistischen Plan für die Umsetzung kommen, folgt hier:

Vorsatz „mehr Sport machen“

  1. Ziel formulieren und konkretisieren: 1 Stunde pro Woche Yoga machen
  2. Motivation klären: mehr Beweglichkeit, Ausdauer, Spaß und soziale Kontakte stärken

Welche Zwischenschritte müssen Sie machen, um dieses Ziel zu erreichen?

  1. Trainingspartner, Kurs oder Verein suchen – Verbündete, die das gleiche Ziel erreichen wollen, sorgen für Verantwortlichkeit –
  2. Benötigte Ausrüstung / Sportstätten recherchieren
  3. Zeitbudget planen: welche Wochentage passen am besten zu Ihrem momentanen Zeitplan? Auch die Zeit für Anfahrt und Rückweg zum Training beachten.
  4. Termine setzen und verbindlich im Kalender eintragen
  5. Training beginnen
  6. Hindernisse erkennen und Strategien für die Umgehung planen

Was motiviert Sie?

Manchmal dauert es lange Zeit, seine Ziele zu erreichen. Um am Ball zu bleiben, halten Sie sich regelmäßig vor Augen, welche Zwischenziele Sie schon erreicht haben und welcher Weg schon hinter Ihnen liegt. Denken Sie an Ihre Motivation zurück – warum wollten Sie das ursprüngliche Ziel erreichen?

Fallen Ihnen bestimmte Dinge schon leichter, als am Anfang des Prozesses? Geht es ihnen körperlich und seelisch besser?

Wie können Sie sich für Ihr Durchhalten belohnen?

Und finden Sie ihr Ziel noch lohnend? Dann halten Sie wieder besser durch.

Über die schöne Idee eines „Zieltagebuchs“ können Sie sich hier informieren: www.zeitblueten.com/news/zielplanung-zielbuch/

Yoga in der Praxis Wielobinski

Bei uns können Sie an drei Tagen pro Woche zu unterschiedlichen Zeiten einen Yogakurs mit erfahrenen Trainern besuchen.

 

 

 


newsmeldung_oktober_stosswellentherapie.jpg

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist eine moderne, sehr wirkungsvolle Behandlungsmethode. Dabei werden energiereiche Schallwellen in die schmerzenden Körperareale geleitet. Mit Hilfe dieses innovativen Heilverfahrens können krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln, Muskeln und Knochen gezielt beseitigt werden.


 

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis diese moderne Schmerzbehandlung an. Mehr Informationen über die Therapiemöglichkeit erfahren Sie auf unserer umfangreichen Infoseite zur Stoßwellentherapie. Einen Termin für Stoßwellentherapie oder ein Infogespräch können Sie hier buchen.

 


 

Was ist ESWT (Extrakorporale Stoßwellentherapie)?

Sie leiden unter akuten oder chronischen Schmerzen der Muskulatur, der Sehnenansätze, der Schulter oder Ferse? Sind dadurch Ihre natürlichen Bewegungen und Ihre Lebensqualität deutlich eingeschränkt?

Medizinisch werden Stoßwellen bereits seit 1980 u.a. zur Auflösung von Nierensteinen eingesetzt. In der modernen Schmerztherapie übertragen Stoßwellen Energie vom Ort der Erzeugung – dem Stoßwellengerät – auf die Schmerzzonen im menschlichen Körper. Dort entfalten sie ihre heilende Wirkung. Stoßwellen beschleunigen den Heilungsprozess im Körper. Die Selbstheilungskräfte werden in Gang gesetzt. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Durchblutung wird gesteigert, geschädigtes Gewebe regeneriert und heilt aus.

Ein Behandlungserfolg ist oft schon nach 1–2 Sitzungen spürbar. Die wiedergewonnene Schmerz- und Bewegungsfreiheit gibt Ihnen ein Stück Lebensqualität zurück.

 


newsmeldung_april_fitness-1.jpg

Das Frühjahr hat begonnen – der Sommer naht – jetzt ist genau die richtige Zeit, wieder in Bewegung zu kommen. Es gibt viele Möglichkeiten, den Körper zu kräftigen und die Beweglichkeit zu fördern. Hier beschreiben wir die Vorteile von drei unserer beliebten Kurse.

Die Vorteile von Pilates

„Man ist so alt, wie die Wirbelsäule beweglich ist!“ (Joseph Pilates) 

Pilates ist ein ganzheitliches, systematisches und wirkungsvolles Bewegungssystem. Ganzkörpertraining mit Pilates-Elementen – Hier stärken Sie mit sanften und effektiven Übungen speziell die tiefer liegende Muskulatur. Durch die Kräftigung von Bauch und Rückenbereich verbessern sich Körperhaltung, Koordination und Ausdauer spürbar.

5 Vorteile von Yoga

Jeder kann Yoga machen! Zu sagen, man wäre zu unbeweglich für Yoga ist das Gleiche, als würde man sagen „Ich bin zu schmutzig zum Duschen“ – denn im Yoga geht es genau darum, die Beweglichkeit sanft zu fördern und zu erweitern.

  • Es ist keine besondere Ausrüstung vonnöten – eine Matte und bequeme Kleidung reichen
  • Yoga ist ein Ganzkörpertraining
  • Yoga kann sanft oder sportlich betrieben werden – je nach Bedürfnis
  • Yoga kann auch gezielt für Beschwerden eingesetzt werden – etwa, um Nackenschmerzen oder Schulterschmerzen zu lösen
  • Yoga fördert die Konzentration – dies gilt besonders für eine regelmäßige Praxis, die Sie immer wieder in den Moment holt

Die „Asana“ genannten (Körper-)Übungen sind übrigens nur ein Teil einer vollständigen Yogapraxis, auch als „Yogasutra“ bezeichnet. Weitere Praktiken beinhalten Übungen für Geist und Körper, um diese Verbindung zu verstärken.

Die Vorteile von Rückentraining

Ein gesunder und trainierter Rücken kann auch Belastungen, die im Alltag plötzlich auftreten können, besser standhalten. Deshalb ist ein Fokus unseres Rückenkurses 4.0 die Bildung von Wissen und Kompetenzen, mit denen Sie Ihren Alltag „rückengesund“ gestalten. Ein stabiler Rücken ist die beste Voraussetzung, um Erkrankungen und Schmerzen vorzubeugen.

Aktuelle Statistiken zeigen, dass bis zu 20% aller Deutschen mehrfach im Jahr Rückenschmerzen haben – und bis zu 10% sogar täglich! Da die Beweglichkeit durch Rückenschmerzen stark eingeschränkt ist, kann es durch Schonhaltungen auch zu Schmerzen in anderen Körperteilen kommen – ein Teufelskreis, der nur durch regelmäßige Übungen, Achtsamkeit im Alltag und natürlich einer entsprechenden Schmerzbehandlung zu durchbrechen ist.

Einfach online buchen

Wir bieten Ihnen den Service, unsere beliebten Fitnesskurse einfach online zu buchen – so sehen Sie gleich, welche Zeiten zur Verfügung stehen und wie viele Plätze noch frei sind.

Sie müssen sich nur einmal anmelden, danach können Sie sich mit einloggen und mit wenigen Klicks Ihre Kurse buchen.

Foto von CATHY PHAM auf Unsplash


2017_05_wirbelsaeule.jpg

Die Wirbelsäule ist ein wichtiger Teil unseres Skeletts, der als bewegliche Stütze des Körpers dient und das Gewicht von Kopf, Hals, Rumpf und oberen Extremitäten trägt. Sie schließt das Rückenmark ein, welches der Kommunikation zwischen dem Gehirn und den inneren Organen, den Muskeln und der Haut dient.

Wirbelsäule – Aufbau und Funktion

Unterteilt wird die Wirbelsäule in 5 Abschnitte:

  1. Halswirbelsäule (HWS): 7 Halswirbel (Vertebrae cervicales)
  2. Brustwirbelsäule (BWS): 12 Brustwirbel (Vertebrae thoracicae)
  3. Lendenwirbelsäule (LWS): 5 Lendenwirbel (Vertebrae lumbales)
  4. Kreuzbein: 5 Kreuzbeinwirbel (Vertebrae sacrales) bilden das Os sacrum
  5. Steißbein: 4-5 Steißbeinwirbel (Vertebrae coccygeae) bilden das Os coccygis

Die Wirbelsäule hat viele Aufgaben. Sie hält den Körper aufrecht, sie trägt und federt den Schädel, sie schützt das Rückenmark, ermöglicht die Bewegung von Rumpf, Kopf, Armen und Händen und vieles mehr. Durch die Vielzahl dieser Funktionen, kann man sich vorstellen, dass Verletzungen oder Erkrankungen der Wirbelsäule zu zahlreichen Beschwerden führen können.

Auch wenn sich die Beschwerden in einem anderen Körperbereich zeigen – oftmals ist der Auslöser in einer Blockade der Wirbelsäule zu finden.

Viele gesundheitliche Einschränkungen werden auf den ersten Blick nicht unbedingt einer Wirbelsäulenfehlfunktion zugeordnet, können aber dort ursächlich sein. Dazu gehören beispielsweise:

  1. Migräne und Schwindel können oftmals daran liegen, dass sich in der Halswirbelsäule abgenutzte Gelenke befinden oder auch eine Bandscheibe vorgefallen ist. Gerade Kopfschmerzen können dann durch eingeklemmte Nerven entstehen, die durch ausgetretenes Bandscheibengewebe eingeengt werden. Minimal-invasive Eingriffe, wie etwa Hitzesonde-, Katheder- oder Mikrolaserbehandlungen können hier für eine Schmerzfreiheit sorgen.
  2. Schmerzen im Fuß oder Bein: Ziehende Schmerzen bis in den Fuß hinunter können an einem eingeklemmten Ischiasnerv liegen, Schmerzen im Oberschenkel dagegen ein Hinweis auf Gleitwirbel sein. Im ersteren Fall helfen klassische Wärmebehandlungen wie etwa Fango. Bei den Gleitwirbeln dagegen Injektionsbehandlungen oder auch eine Versteifungsoperationen zur richtigen Abstandsgewinnung der Wirbel.
  3. Bewegung: Akut auftretende Schmerzen beim Bewegen können oft mit einem Hexenschuss (Lumbago) diagnostiziert werden. Hier helfen Wärmebehandlungen. Sind Gewebeteile eingeklemmt, hilft wiederum der Mikrolaser.
  4. Taube Hände und Arme: Zumeist liegt es an der Halswirbelsäule. Bandscheibenvorfälle, Abnutzungserscheinungen oder auch „nur“ Verspannungen können durchaus zu Taubheitsgefühlen führen. Neben klassischen Behandlungen können auch künstlich hergestelltes Zellmaterial zur Regeneration gespritzt werden.
  5. Schmerzen beim Gehen: Beschwerden beim Gehen, die durch ein Vorbeugen wieder nachlassen, können evt. an einem verengten Wirbelkanal liegen. Leichte Fälle lassen sich mit Injektionen oder Krankengymnastik beheben, schwerere dagegen zum Beispiel mit einem Verfahren, bei dem ein Titan-Implantat eingesetzt wird.Quelle: paradisi.de

Die Chirotherapie stellt bei vielen dieser Symptome eine gute Behandlungsmöglichkeit dar. Man bezeichnet sie auch als „manuelle Medizin“ – es geht dabei um die Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken. In der Chirotherapie wird der Beweungsapparat als Ganzes betrachtet.

„Früher dachte man in Segmenten und suchte daher die Ursache für die Schmerzen auf Höhe des entsprechenden Wirbelkörpers.“
Quelle: Apothekenumschau

Das hat sich geändert – denn viele Probleme können sich über mehrere Segmente erstrecken. Heute wird mit sanfteren und weicheren Griffen die Blockierung gelöst.


 



2017_04_geraete.jpg

Schon lange bieten wir in unserem Haus Zirkeltraining an. Seit letztem Jahr trainieren Sie bei uns im Get Flexible Zirkel von Dr. Wolff.  Um Ihnen ein noch vielseitigeres Training zu bieten, setzt die Praxis Wielobinski nun zusätzlich auf Geräte von NOHrD und First Degree.

 


 

Kraft- & Ausdauertraining an Ruder- und Seilzuggeräten der Firma NOHrD und First Degree erhältlich bei


 

Folgende Geräte können Sie ab sofort bei uns für Ihr effizientes Training nutzen und ausprobieren:

Rudergeräte mit raffinierten Details

Im Wassertank des First Degree Fitness Viking PRO Rudergerät kommt ein Dreifach-Edelstahlflügelrad zum Einsatz, das dem Ruderer einen direkten und konsequenten Widerstand während des gesamten Ruderschlags bietet. Ein weiteres Plus beim First Degree Fitness Viking PRO Rudergerät: Bei den Fußstützen gewähren leicht angewinkelte Platten unter jedem Fußballen einen äußerst guten Grip; zudem tragen sie zu einem schnelleren, kräftigeren Wegstoßen der Beine in der Auslage-/Durchzugsphase bei.

Komplettiert wird die Ausstattung durch eine übersichtliche LCD-Anzeige, die Auskunft über die wichtigsten Trainingsparameter gibt, z.B. über die Trainingsstrecke, Trainingszeit, 500m-Zeit, Schlagfrequenz, Gesamtstrecke, den Kalorienverbrauch pro Std. etc.!

Funktionelles Training mit der Seilzugstation

Beim Funktionellen Training — wie an der NOHrD SlimBeam Seilzugstation — trainieren Sie einfach komplex: Die Übungsauführung ist ganz einfach. Sie trainieren aber komplexe Muskelgruppen. Das macht Sie leistungsfähiger, denn Sie trainieren auch die Koordination zwischen verschiedenen Muskeln.

Die NOHrD SlimBeam Seilzugstation ermöglicht ein vielfältiges Training. Den Doppelseilzug können Sie in der Höhe frei einstellen. So können Sie z.B. Übungen für Brust, für den Bizeps oder den Bauch ausführen. Außerdem schwenken die Seilzüge frei nach innen oder außen. Das ermöglicht Ihnen Übungen mit weitem oder engem Griff. In dem Trainingshandbuch werden Ihnen unzählige verschiedene Übungen erklärt. mit diesen können Sie den ganzen Körper mit wechselnder Intensität trainieren.

Die Vorteile des Trainings im Überblick:

  • Einfache Übungsausführung
  • Training ganzer Muskelgruppen
  • Muskelaufbau, Beweglichkeit und Koordination
  • Gezieltes Beseitigen muskulärer Schwachpunkte
  • Spaß und Abwechslung beim Workout

Haben Sie Fragen zu unseren Kursen? Für Anmeldungen und weitere Informationen nutzen Sie bitte unsere kostenfreien und unverbindlichen Sprechstunden in der Praxis Wielobinski Südhöhe.


2016_06_akupunktur.jpg

Die Verbindung von Qi und Akupunktur

Die Akupunktur (lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen, chinesisch 針砭, Pinyinzhēn biān) ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von der Lebensenergie des Körpers aus (Qi), die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen[1] zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden.

(Quelle: Wikipedia)

Wenn wir gesund sind, fließt unsere Lebensenergie – das Qi – in Harmonie. Die Funktionen unserer Organe sind kräftig und ungestört. Nicht nur körperliche Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fluss dieser Lebensenergie zurückzuführen. Dabei kann sowohl ein Mangel, als auch ein Überfluss an Energie vorhanden sein, der Störungen und Ungleichgewicht im Körper produziert.

Wie wirkt Akupunktur?

Die Akupunkturpunkte, die auf den Körpermeridianen liegen, stehen mit einzelnen Organen und Organbereichen in Beziehung. Durch einen mit einer Nadel ausgelösten leichten Reiz werden die den Akupunkturpunkten zugeordneten Organe durch Regulierung von Qi zur Selbstheilung angeregt. Das heißt, es wird niemals das erkrankte Organ direkt behandelt.

Die bisher bekannten Wirkungen dieses Reizes können wie folgt zusammengefasst werden:

  • durch den Reiz werden körpereigene morphinartigen Substanzen (Endorphine) und Überträger-Stoffe (Neurotransmitter) gebildet. Diese Stoffe wirken schmerzlindernd und psychisch entspannend.
  • Durch Reize an bestimmten Akunpunkturpunkten wird die Schmerzempfindlichkeit im Gehirn gehemmt – dadurch werden Mechanismen zur Schmerzkontrolle aktiviert
  • Die Freisetzung von Wachstumshormonen fördert die Regeneration im gestörten Gewebe

Es werden also vor allem die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert, um den Körper wieder in Balance zu bringen.

Welche Störungen können mit Akupunktur behandelt werden?

Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen, die unseren Körper durchziehen. Das heißt, dass es für die Akupunktur eine sehr breite Anwendungsmöglichkeit besteht, da fast jedem Bereich im Körper ein solcher Akupunkturpunkt zugeordnet ist.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete für Akupunktur sind:

    • 1. Schmerzen, Allergien, Körperliche Symptome
      • Schmerzen: Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen Knie, Hüfte, Ellbogen, Osteoarthritis kleine Gelenke, Rheuma; Tennisellbogen
      • Magen-Darm-Erkrankungen wie Verdauungsstörungen, Reizdarm
      • Gynäkologische Erkrankungen Dysmenorrhö, klimakterische Störungen Chronische Entzündungen, Fertilitätsstörungen Geburtserleichterung Geburtsvorbereitung, Verkürzung der Geburtsdauer Schmerzlinderung Schwangerschaft Übelkeit, Ödeme
      • Allergien und Asthma (auch chronische Bronchitis oder Sinusitis)
      • Hauterkrankungen Akne, Ekzeme, Psoriasis
      • Migräne, Kopfschmerzen,
    • 2. Suchterkrankungen, Schwächestörungen, psychische Erkrankungen
      • Depressionen
      • Erschöpfungszustände bzw. Burn out
      • Suchterkrankungen: Nikotin, Alkohol, Heroin, Kokain
      • HNO Schwindel, Tinnitus
      • Schlafstörungen
      • Ängste, Unruhezustände, Psychovegetatives Syndrom

Akupunktur in der Praxis Wielobinski

Wir bieten in unserer Praxis in Dresden Akupunktur für viele Bereiche an. Vereinbaren Sie doch einen Beratungstermin!


2016_04_faltenfrei.jpg

Wünschen Sie sich ein natürliches, jugendliches Aussehen?

Seit kurzem bieten wir in unserer Praxis eine Faltenbehandlung an, die sich durch eine besonders gute Verträglichkeit und natürliche Resultate auszeichnet.

Diese ganz individuell auf Ihre Haut abgestimmte Therapie mit Hyaluron kann eine gleich sichtbare und natürlich aussehende Verjüngung der Haut erwirken.

Da Hyaluron auch im menschlichen Körper vorkommt, ist diese Art der Faltenkorrektur nebenwirkungsfrei.

Alles wissenswerte zur neuen Behandlung finden Sie auf unserer Infoseite.

 


 

Behandlungs- oder Beratungstermin vereinbaren?

Wenn Sie sich für eine Beautybehandlung interessieren, melden Sie sich doch einfach bei uns!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht


2015_12.jpg

Was sind Aromaöle?

Seit Tausenden von Jahren ist die Wirkung von ätherischen Ölen auf das körperliche und geistige Wohlbefinden bekannt. Die Aromatherapie basiert auf der Verbindung von Duft und Emotion. Ätherische Öle enthalten die Essenz und Lebenskraft der gesamten Pflanze. Sie werden aus verschiedenen Bestandteilen von Pflanzen gewonnen – das können Blüten, Wurzeln oder Blätter sein.

Der Begriff „ätherisch“ bedeutet, dass es sich um etwas nicht Fassbares handelt, um ein leicht flüchtiges Öl – im Gegensatz zu gewöhnlichen fetten Ölen. Bei den ätherischen Ölen handelt es sich um die Pflanzendüfte – eingefangen in flüssiger Form. Diese Flüssigkeit löst sich im Nu auf, sobald das ätherische Öl mit Luft in Berührung kommt. Das Öl ist weg, zurück bleibt – nur für kurze Zeit – der Duft, bevor auch er im Äther entschwindet.*

Anwendungsmöglichkeiten für Aromaöle

Die Anwendungsmöglichkeiten für ätherische Öle sind fast unerschöpflich. Im homöopathischen Bereich können Sie für eine Vielzahl von inneren und äußeren Leiden verwendet werden. So bieten bestimmte Öle beispielsweise Abhilfe bei:

  • Schlafstörungen
  • Verstimmungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Erkältungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Nervosität
  • Muskelanspannungen
  • u.v.m.

Auf dieser Seite (Link öffnet in neuem Fenster) finden Sie eine gute Übersicht über ätherische Öle und ihre Wirkung.

Massage mit Aromaölen – Entspannung für alle Sinne

Die Aromamassage ist eine ganz besondere Form der Massage. Der Körper nimmt über die Haut die Wirkstoffe der Aromaöle auf. Die ätherischen Öle unterstützen durch ihre ganz besonderen Eigenschaften die entspannende Wirkung. Eine Aromamassage ist somit ein Erlebnis für Körper und Geist.

Die Öle werden auf die Bedürfnisse und Vorlieben des Klienten abgestimmt und können – je nach Art der verwendeten Essenz – beruhigend, anregend, wärmend, muskelentspannend oder erfrischend wirken. Zudem gibt es ätherische Öle, die eine entzündungshemmende oder schmerzlindernde Wirkung haben.

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk?

Wir bieten in unserer Praxis wohltuende Aromaölmassagen an. Buchen Sie doch einfach für sich einen Termin, um entspannt ins neue Jahr zu starten!
Oder verschenken Sie einen Gutschein über eine solche Massage an Ihre Lieben – bis zum 24.12.2015 bekommen Sie darauf sogar 10% Rabatt!

 

*Quellen: www.zentrum-der-gesundheit.de | portal.massage-expert.de


Copyright by Praxis Wielobinski Dresden. All rights reserved.